Interkulturelles Lernen

Interkulturelles Lernen

Die Dauer der Workshops “Interkulturelles Lernen” beträgt drei bis sech Tage.

Die Workshops richten sich an Einzelpersonen und Gruppen, die international tätig sind in der Jugendarbeit oder als Kunst- und Kulturproduzenten, Kulturmanager und Journalisten.

Zur erfolgreichen Führung einer Jugendorganisation und Kunst- oder Kulturinstitution gehört heute unverzichtbar der Aufbau internationaler Netzwerke und die Zusammenarbeit mit Partnern unterschiedlichen kulturellen Hintergrunds. Interkulturelle Kompetenzen und Diversity Management sind dabei grundlegende Voraussetzungen für die professionelle und soziale Kommunikation.

Am Anfang steht die Herausforderung eines multikulturellen Arbeitsfeldes, in dem die eigene Kommunikationspraxis hinterfragt wird. Organisatorische und soziale Strukturen werden auf kulturelle Hierarchien hin untersucht, ebenso wie die eigene Position innerhalb dieser Hierarchien. Notwendige Veränderungen werden erarbeitet und umgesetzt, sie bilden das Fundament für soziale und interkulturelle Kompetenz. Basierend auf den persönlichen Erfahrungen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen, initiieren die interdisziplinären und interaktiven Workshops in einer Verbindung aus Theorie und Praxis einen Lernprozess. Dieser beinhaltet Zeit und Raum für Reflektion früherer Verhaltensweisen ebenso wie die Umsetzung des Gelernten im eigenen Arbeitsfeld und Alltag.

Referenzen (Auswahl)

Nachhaltige Entwicklung und Aktivismus

2014 Co-Trainerin der „Auswertungskonferenz“ des Projektes Citizenship for Change: Empowering Volunteer Activism. October 13-17, 2014, Lima, Peru. Veranstalter: Brigada de Voluntarios Bolivarianos del Peru und ICYE International Büro (International Cultural Youth Exchange). http://activist.icye.org/ and http://www.icye.org/action-3-2-citizenship-for-change-empowering-volunteer-activism/

2014 Co-Trainerin des „Citizenship for Change: Empowering Volunteer Activism. International Training-Seminar“. March 31 – April 4, 2014, Madrid, Spain. Veranstalter: AFAIJ Spanien und ICYE International Büro. http://activist.icye.org/ and http://www.icye.org/action-3-2-citizenship-for-change-empowering-volunteer-activism/

2010 Co-Trainerin des neunten Asia-Europe Young Volunteers Exchange (AEYVE 2010). „Civil Societies at Work – Measuring Voluntary Service Impact from personal to community development“. August 10 – September 7, 2010, Ha Long Bay, Vietnam. Veranstalter: CCIVS (Coordinating Committee of International Voluntary Service) in Zusammenarbeit mit ASEF (Asia Europe Foundation).

2009 Pädagogische Beraterin und Leitung des Asia Europe Youth Volunteers Exchange (AEYVE 2009). “Intercultural Approaches to Environmental Sustainability”. 21. August – 4. September 2009, Singburi, Thailand. Veranstalter: CCIVS in Zusammenarbeit mit ASEF.

2005 Leitung eines Anti-Bias-Trainings mit Schwerpunkt Umweltbewusstsein mit einer Gruppe von Erzieherinnen, am Goethe-Institut Bombay/Mumbai, Indien

Interkultureller Dialog, Anti-Rassismus und Menschenrechte

2017 Co-Trainerin des „Youth Work Can Unite: Merging Parallel Realities in Europe“, zur Bekämpfung von Rassismus und Unterstützung von Flüchtlinge in Europa. Februar 22 – 26, 2017, Graz, Österreich. Veranstalter: Grenzenlos Interkultureller Austausch und ICYE International Büro.

2016 Co-Trainerin des „Gauging Impact Conference“ des Projektes Communicating Human Rights in Diversity. April 21–25, 2016, Bogotá, Colombia. Veranstalter: ICYE Colombia und ICYE International Büro. http://www.icye.org/communicating-human-rights-in-diversity/

2015 Co-Trainerin des “Communicating Human Rights in Diversity. International Training for Human Rights Education Multipliers“. März 19–23, 2015, Copenhagen, Denmark. Veranstalter: Dansk ICYE und ICYE International Büro. http://www.icye.org/communicating-human-rights-in-diversity/

2010 Co-Trainerin des „Migrating Identities: Voluntary Service as a tool for Integration“. November 28 – December 5, 2010, Barcelona, Spain. Veranstalter: CCIVS und finanziert durch Council of Europe.

2009 Co-Trainerin des Asia-Europe Training for Youth Leaders, “The Role of Human Rights Education in Intercultural Dialogue – an Asia-Europe Perspective”. Mai 17–24, 2009, European Youth Centre, Budapest, Hungary. Veranstalter: ASEF und Council of Europe.

2008 Expertin für Interkulturelles Lernen, vier Trainings im Rahmen des Projekts Promoting Interethnic Dialogue and Intercultural Learning – Training for EVS sending and host organisations in EU, African and Asian Countries. Zwischen Januar und Juli 2008 in Berlin, Deutschland, Kapstadt, Südafrika und Bangalore, Indien zwischen. Veranstalter: ICYE International Büro.

2007 Co-Trainerin für das “Asia-Europe Training for Trainers on Intercultural Learning” vom 25. – 31. Mai 2007, Manila, Philippinen. Veranstalter: ASEF.

Gleichberechtigung/ Gender Studies

2010 Trainerin des „Gender Sensitivity at (voluntary) Work“ für EDF Freiwillige (Europäischer Freiwilligendienst). Dezember 14 – 15, 2010 Victoria Falls, Zambia. Veranstalter: CCIVS.

2010 Trainerin des „Gender Sensitivity Workshop“ für Jugend-NGOs in Europa. Dezember 10, 2010, UNSECO, Paris, France. Veranstalter: CCIVS.

2009 Trainerin des “Euro Latin America Training Seminar on Promoting Young Women’s Active Citizenship”, ein Modul über “kritische Hinterfragung von Gender-Konzepten” geleitet. Juli 12. -18., 2008, Quito, Ecuador. Veranstalter: ICYE International Büro.

Non-Formalen Bildung

2016 Co-Trainerin des “Volunteers at the Interface between Formal and Non-Formal Education”. February 7-11, 2016 Wien, Österreich. Veranstalter: Grenzenlos Interkultureller Austausch – ICYE Austria und ICYE Internationales Büro.

Internationale Freiwilligendienste und Forschung

2016 Co-Trainerin des „Calling Youth to Action in a Global Visibility Drive“, Training für Kommunikationsverantwortlichen im Bereich internationalen Freiwilligendienst. November 16 – 20, 2016, Accra, Ghana. http://www.icye.org/calling-youth/

2013 Co-Trainerin des „Evaluation of a Volunteering Research Training“. October 13-18, 2013, Helsinki, Finland. Veranstalter: Maailmanvaihto – ICYE Finland und ICYE International Büro.

2013 Co-Trainerin des „Training for Cross-Cultural Volunteering Impact“. April 18-22, 2013, London, United Kingdom. Veranstalter: ICYE-UK und ICYE International Büro. http://www.icye.org/action-4-3-training-on-cross-cultural-volunteering-impact/

2007 Trainerin für eine Trainerausbildung, “Approaches to intercultural learning in a globalised world: how to strengthen the local impact of voluntary service organisations in Eastern Europe” in L’viv, Ukraine vom 15 – 19 November 2007. Veranstalter: CCIVS.

2007 Vortrag “Manifold Partnerships to achieve UNESCO’s objectives. Concrete Examples” im Auftrag von CCIVS während der UNESCO General Conference, International Forum of Civil Society, Oktober 25., 2007, Paris, Frankreich.

2007 Trainerin für zwei Trainings des Asia Europe Youth Trainers Exchange 2007 – die Vorbereitungs- und Auswertungsseminare – vom 11. -15. September 2007 und 29. September – 2. Oktober 2007 jeweils in Paris. Veranstalter: CCIVS in Zusammenarbeit mit ASEF.

Anti-Bias- und Diversity Trainings

2008 Konzept und Durchführung eines zweitägigen Anti-Bias-Trainings “Making Diversity a Reality!” für Neuntklässler der Nelson-Mandela-Schule, 2009, und der Berlin British School, 2008, beide in Berlin, Deutschland.

2008 Konzept und Durchführung eines zweitägigen Anti-Bias-Trainings “Making Diversity a Reality!” für Neuntklässler der Bombay International School und der École Mondiale, beide 2008 in Mumbai, Indien.

Diese vier Trainings wurden durchgeführt und ausgewertet im Rahmen meiner Dissertation “Political Education in Plural Societies: Using the Anti-Bias Approach to challenge oppression in Bombay and Berlin”, Kassel Universität.